Wie wirkt Tai Chi?

Gesundheit und Fitness

Schon mit wenig regelmäßigem Training kann man eine Veränderung feststellen. Es ist den meisten unbekannt, dass auf der ganzen Welt Athleten und führende Kampfkünstler versuchen durch Tai Chi ihre Leistungen zu steigern. In einen zunehmenden Schutz gegen Verletzungen, Methoden der Muskel- und Gelenkentspannung, Arten der Konzentration (Fokussierung) und Beruhigung des Geistes finden Athleten und Kampfkünstler vorteilhafte Trainingsmethoden, wie sie es nie für möglich gehalten hätten.
In der Kürze: Tai Chi holt das Beste aus jedem heraus!

Stress

Unter Stress fühlt sich das Hirn wie eine Maus im Rad, die Muskeln verhärten sich und der Körper reagiert mit „Kampf- und Flucht-Verhaltensmustern“, was wiederum das Immunsystem schädigt. Diese Effekte erhöhen das Risiko von Unfällen, Verletzungen und Krankheiten. Als eine Kampfkunst, die das „Weiche“ benutzt um über das „Harte“ zu siegen, und Sanftheit um Aggression abzuwehren, befreit Tai Chi von Stress und führt zu einem glücklicheren, gesünderen Leben.

Wohlbefinden

Das Gefühl von Wohlbefinden, das sich mit regelmäßigem Training einstellt, ist nur schwer zu beschreiben. Es ist ähnlich wie Selbstvertrauen ohne das Ego (Selbstsucht) oder Zufriedenheit ohne Hochmut. Du wirst dich zugleich Energie geladen und friedvoll fühlen. Du lebst im Moment und frei von Angst und Sorge. So kannst Du ungehindert durch den Garten des Lebens wandern.

Selbstvertrauen

Selbstvertrauen kommt von Innen. Es ist ein sehr aktuelles Problem unserer Gesellschaft, dass die Menschen oberflächlich Selbstvertrauen zur Schau stellen, sich aber unterschwellig sehr nervös fühlen. Dies ist einer der Hauptgründe für schädlichen Stress. Tai Chi hilft im Körper und Geist gefangenen Problemen aus früheren Erfahrungen zu lösen. Das macht stärker und positiver im Umgang mit der Gegenwart und Zukunft.

Inneres Gleichgewicht

Tai Chi Chuan wirkt auf Körper, Geist und Seele. Menschen bemerken häufig, dass unser Tai Chi die empfindlichsten Aspekte findet: Sie entdeckt, heilt und kräftigt, bevor man zum nächsten übergeht. Diese Probleme lösende Aufwärtsspirale ist der Weg zur inneren Kraft. Das Ziel kann nicht erreicht werden, wenn einer der drei Aspekte Körper, Geist und Seele vernachlässigt wird. Es ist also eine ganzheitliche Methode.

Entspannung

Tai Chi ist großartig,um sich zu entspannen. Regelmäßiges Training beruhigt Körper und Geist. Durch das Gleichgewicht in Körper, Geist und Seele  erfolgt eine totale Entspannung, da der Körper lernt, sich auf natürliche Art zu entspannen und zugleich lernt der Geist, mit allen Formen des Stresses besser umzugehen.

Meditation

Tai Chi beinhaltet verschiedene Methoden der stillen und bewegten Meditation, die den Geist beruhigen und stärken. Dieser Prozess fördert Konzentration, Willenskraft Selbstwahrnehmung und Toleranz.

Chi Entwicklung

Die vitale Energie, die wir Chi nennen ist die Kraft, die Leben bringt. Sie zirkuliert in uns in jeder Sekunde des Tages und durchdringt alle Lebewesen. Aber Verspannung kann den Fluss des Chi behindern oder einschränken. Alltagsdruck, physikalische Anspannung und mentaler Stress sind Faktoren, welche die Bewegung dieser Energie im Körper blockieren.
Jeder von uns hat eine individuelle Körperhaltung bei allem was er macht. Wir stehen z.B. in einer speziellen Haltung, wenn wir bügeln oder sitzen in einer speziellen Weise am Schreibtisch. Die Art wie wir sitzen, stehen oder gehen hat eine große Auswirkung auf die Chi-Zirkulation und damit einen spürbaren Einfluss auf unser körperliches und geistiges Wohlbefinden. Eine Körperhaltung, die angespannt und steif ist mit wenig Körperausrichtung, blockiert den Energiefluss in uns und unterbricht das Gleichgewicht des Chi. Die Ausübung des Tai Chi Chuan gibt uns die Möglichkeit diese Unzulänglichkeiten wahrzunehmen und bietet außerdem hervorragende Methoden, mit den man die Körperstruktur überprüfen kann, wenn man die Prinzipien integriert.
Tai Chi sollte nicht nur als abstrakte Übung wahrgenommen werden, die ausgeübt wird zu Zeiten von Stress und Anspannungen. Statt dessen sollte Tai Chi Chuan in den Alltag integriert werden, so dass eine freie, gleichmäßige und unblockierte Zirkulation der Energie aufrecht erhalten wird und diese Energie jeder Zeit zur Verfügung steht
Jeder Kursus konzentriert sich deshalb auf die letzten zwei Aspekte des Chi´s (Energie), die Selbstheilung und Persönlichkeitsentwicklung:

  • Die Kultivierung des Chi durch Chi Kung.
  • Chi Kung ist eine Positionsfolge, welche die natürlichen inneren Kräfte des Körpers fördert und konzentriert.
  • Die Chi-Zirkulation wird durch das Üben der Tai Chi Form erreicht.

Selbstverteidigung

Die häufig publizierten Heilungskräfte und die Kräftigung von Körper und Geist waren immer genauso wichtig wie das ursprüngliche, traditionelle Ziel des Tai Chi – die Selbstverteidigung. Heute ist dieser Aspekt weniger wichtig als damals im feudalen China.
Aber für diejenigen, die diesen Bereich erforschen wollen, bietet die MDA das Wissen wie die innere Kraft in realen Situationen angewendet wird. Voraussetzung für die Teilnahme an Selbstverteidigungskursen ist das Beherrschen einer Tai Chi Chuan Langform sowie die Einwilligung durch die Kursleiter/in.

Tai Chi im Alltag

Tai Chi Chuan durchdringt Dich und Deinen Alltag mit unendlicher Vielfältigkeit. Es hat einen positiven Einfluss auf die Art zu denken, sich zu bewegen und das Wichtigste: die Art wie man sich fühlt. Studiere Tai Chi Schritt für Schritt und Du wirst feststellen, dass Du viele Prinzipien von selbst ins tägliche Leben übernimmst. Mit einer genauen und konsequenten Einstellung zum Training erzielt man ein größeres Verständnis und bessere Wahrnehmung des Körpers und des Geistes und das ist es, was sich im Alltag widerspiegelt.
Es gibt unendlich viele Momente am Tag in denen die Prinzipien des Tai Chi angewendet werden können. Wenn man sich an die Tai Chi Positionen und Bewegungen gewöhnt hat, wird man zusätzlich nach Möglichkeiten zur Umsetzung im Alltag suchen. Der Prozess der Verschmelzung der Tai Chi Prinzipien mit dem täglichen Lebensumständen erweitert so den Nutzen des Tai Chi. Es fördert körperliche und geistige Entspannung, so dass die Anspannungen gelöst werden können, sobald man sie wahr nimmt. Blockaden im Energiesystem, die durch schlechte Körperhaltung und Anspannungen verursacht sind, werden wirksam beseitigt. Dies erlaubt im Umkehrschluss dem Chi freier im Körper zu zirkulieren und bewirkt damit ein gestärktes Wohlbefinden. Die täglichen Aktivitäten werden geschmeidiger, gelassener und fließender, wenn man Tai Chi Chuan in den körperlichen Alltag integriert. Der Übende ist mehr in seiner eigenen Mitte, mehr im Gleichgewicht und dadurch stabiler. Dies gekoppelt mit der Möglichkeit der Anpassungsfähigkeit (Flexibilität) und Koordination („auf einander abgestimmt“) bedeutet, dass Tai Chi Chuan für diejenigen ideal ist, die versuchen ihre Beweglichkeit zu verbessern. Außerdem wird die gesteigerte Wahrnehmung des Körpers allmählich Früchte tragen, z.B. indem man versteht wie einfache Alltagbewegungen effektiver gemacht werden können. Anstatt ein Übermaß an Kraft zu benutzen ermöglichen es die Prinzipien mit weniger Anstrengung das gleiche Ergebnis zu erreichen. Die Bewegungen haben die gleiche Absicht und das gleiche Ergebnis wie sonst, sind aber energiesparender und effektiver, was bedeutet, dass man sich am Ende eines langen Tages weniger müde fühlt.
Tai Chi Chuan ist eine grundlegende, individuelle Reise, die sich bei jedem Ausübenden unterschiedlich gestaltet. Es ist auch eine Reise bei der sich die Vertrautheit zwischen der Kunst des Tai Chi Chuan und seinem Ausübenden für immer verändert.

Spirituelle Entwicklung

Tai Chi ist ein Prozess des Trainings, nicht der Religion. Es ist nicht nötig, irgendwelche speziellen Glaubensansichten, Ideale oder Wünsche in Bezug auf das Training und den Nutzen daraus zu haben. Durch seine Herkunft aus der chinesischen Kultur baut es jedoch auf den Glaubensvorstellungen und Theorien aus seinem Heimatland auf und ist somit hintergründig von den Vorstellungen des Taoismus stark beeinflußt.

Taoismus ist eine uralte chinesische Philosophie, die auf Naturbeobachtungen basiert. Der Taoismus beschreibt einen Weg bzw. eine Methode, wie man in Harmonie und Gleichgewicht mit der natürlichen Ordnung lebt. Tai Chi Chuan bietet ein Medium, um diesen Prozess zu erleichtern, und auf diese Weise benutzen einige das Tai Chi als eine spirituelle Disziplin für ihre weitere Entwicklung im Taoismus. Eine Studie über den Taoismus kommt zu der Erkenntnis, dass es nicht wesentlich ist vom Tai Chi zu profitieren. Jedoch diesen Aspekt zu ignorieren ist, als wenn man die Tür des Verstehens gegenüber den taoistischen Wurzeln des Tai Chi und den Tai Chi Prinzipien, die damit verbunden sind, verschließt. Spirituelles und individuelles Wachstum müssen langsam Schritt für Schritt bewältigt werden und in dieser Hinsicht ist Tai Chi ein hervorragender Weg, um sich selbst zu entdecken.